Heilpädagogische FrüherziehungFrüherziehung

Früherziehung ist ganzheitlich angelegt.

 

Früherziehung hat das Kind zusammen mit seinem Umfeld im Auge. Sie will Anlagen und Fähigkeiten des Kindes fördern und das Erziehungsverhältnis zwischen Eltern und ihrem entwicklungsverzögerten Kind positiv beeinflussen und eine bestmögliche Integration des Kindes im Hinblick auf Kindergarten und Schule erreichen.

Dabei kann heilpädagogische Früherziehung auch dann angesagt sein, wenn ein von seiner Anlage her normal entwicklungsfähiges Kind durch familiäre und gesellschaftliche Notzustände in seiner Entwicklung gefährdet ist.

 

Wir arbeiten mit Methoden, die auf pädagogischen, psychologischen, medizinischen und soziologischen Erkenntnissen aufbauen. Damit ist gewährleistet, dass das Kind nicht isoliert betrachtet wird, sondern in seinem gesamten Umfeld.

 

Da das kleine Kind in einer Welt des Spiels lebt, dient zur Frühförderung hauptsächlich das Spiel, sowohl das spontane, als auch das didaktische Spiel. Früherziehung geschieht vor allem im täglichen Umgang mit dem Kind, seiner Umgebung und deren Einbezug in alltäglichen Verrichtungen und Ereignissen.

 

  Die Entwicklungsbereiche der Früherziehung

 

  Beratung

 

  Zusammenarbeit