Heilpädagogische FrüherziehungHFE in Kürze

Heilpädagogische Früherziehung - ein Überblick:

Aufgrund vielfältiger Ursachen kann es sein, dass sich ein Kind nicht erwartungsgemäss entwickelt. Allfällige Behinderungen können schon vor, während oder kurz nach der Geburt auffallen, andere Schwierigkeiten zeigen sich erst im Laufe der ersten Lebensmonate oder –jahre. Die Entwicklung verläuft verspätet oder unharmonisch. Die Sprache oder das Spiel sind nicht altersgemäss, das Kind zeigt im Umgang mit Sachen und Menschen ein befremdendes Verhalten. Die Eltern und das Umfeld sind verunsichert. Heilpädagogische Früherziehung kann in diesen Momenten unterstützen, beraten und begleiten.

 


Woraus besteht die heilpädagogische Früherziehung?

Die heilpädagogische Früherziehung umfasst die Früherfassung, die eigentliche Früherziehung mit individuellen Förderungsmassnahmen  bis hin zur Beratung und Begleitung des Kindes innerhalb des sozialen Kontextes.

 


Weitere Fragen zur Orientierung:

Warum braucht es überhaupt heilpädagogische Früherziehung?

Wann braucht mein Kind heilpädagogische Früherziehung?

In welchem Alter kommt heilpädagogische Früherziehung in Frage?

Welche Kinder werden betreut?

Welche Bereiche umfasst die heilpädagogische Früherziehung?

Worum geht es bei der Früherfassung und Abklärung?