Psychomotorik-TherapieTherapieTherapieabschluss

Nach der Therapie stehen viele Möglichkeiten offen…

 

Eine Therapie kann beendet werden, wenn

 

 die Persönlichkeit des Kindes gestärkt ist,

 

 seine Bewegungs- und Wahrnehmungsmöglichkeiten erweitert ist,

 

 ein sicheres Körpergefühl aufgebaut ist,

 

 die neu gefundenen Verhaltensformen in der therapeutischen Beziehung genug erprobt und im Alltag integriert sind

 

Das Kind soll einen gelösten, verbesserten Umgang mit seinen Schwierigkeiten erlangen und das Umfeld für die Bedürfnisse des Kindes sensibilisiert werden.

 

Die psychomotorischen Schwierigkeiten können nicht immer vollständig behoben werden. Das Kind kann jedoch durch die Psychomotorik-Therapie einen andern Umgang damit finden.

 

Weitere Gründe für einen Therapieabschluss ergeben sich, wenn die Möglichkeiten der Psychomotorik-Therapie ausgeschöpft sind und andere Therapiemassnahmen notwenig werden.